Freitag, 29. März 2013

BLOGGER(IN) II - Mara Macabre

Ich bin fasziniert. Die Bloggerin Mara Macabre finde ich so richtig fetzig. Sie macht viele tolle Sachen von Nähen bis Basteln.

Vorallem ist ihr jetziger Blog sehr passend zum Osterthema. Ich find die Osterdeko sehr geschmackvoll und mal ganz was anderes. *Daumen hoch an MissNachtschicht, die mir die Bloggerin gezeigt hat ;)*

Meine Lieblingsblogs von Mara Macabre sind:

 Platz 1 - Die Nightmare before Christmas Pyramide 
 Platz 2 - Steampunk Accessoires
 Platz 3 - Mein Kissen! - knochig und kuschelig & Vintage Anatomy Case

Es gibt noch vieles mehr, was ich verdammt ansprechend von ihr finde, bsw. die ganzen Halloween-geschichten und soweiter. Ich muss sagen, ich lese ihren Blog sehr gern und freu mich bald auf mehr Lesestoff von ihr. Somit einfach mal Danke an sie für  die tollen Blogs.


Eure Perlmutt

DEKO I - OSTERN

... das Wetter scheint uns doch nicht gesonnen. Nun ist es fast April und das Wetter macht immer noch was es will. Damit jedoch hinblicklich auf Frühling angestimmt wird, habe ich für Ostern dekoriert. Ich habe meist drauf geachtet, dass ich es nicht gar so kitzschig mache. Es soll ja nicht überladen sein, aber dennoch offensichtlich.

Seht selbst und stimmt euch etwas auf die Eiersuche ein ^^


 Flur
 Fensterbrett bei mir
 Bad
Kommode bei ihm


Eure Perlmutt

Montag, 25. März 2013

SELF-MADE IV - BENZY KISSEN

Ich wollte einfach unsere Kissen mal einen neuen Look geben. Bei Ikea habe ich mir den Stoff gekauft. Denn es leider nicht mehr gibt. Ich habe ihn schon in meiner Patchworkdecke verwendet. Nun gab es auch noch die passenden Kissen dazu. Leider habe ich keine Anleitung zu den Kissen, da ich diese einfach so genäht habe. =D






Eure Miss Perlmutt

PARTYTIPP I - NEONSPLAHPARTY LEIPZIG

Das Wochenende wurde mal wieder genutz um etwas Spaß zu haben. Ich hatte mich sehr lange darauf gefreut.

Es sollte zur NEONSPLASHPARTY im KOHLRABIZIRKUS in LEIPZIG gehen.


MEIN URTEIL

PRO

- Willkommensgetränk war ein kleiner Schnaps *war lecker*
- es gab Hot Dog-, Pizza- und weitere Essensstände
- Musik war nur Elektro und hat mir gefallen, manchmal war es etwas MONOTON, aber im 
  ganzen feierfähig^^
- genügend kostenlose Parkplätze
- Farbe ging ganz gut raus aus den Haaren und vom Körper ;D (nur das weiße Top hat noch
  mehrer Flecken die durchschimmern, 

Kleiner Tipp: mit Kernseife ging es auch aus meiner guten Unterwäsche sehr gut raus ;)

- große Bühne, man konnte auch von hinten, dass Bühnenprogramm supi verfolgen


CONTRA:

- 2 Toiletten für so viele Menschen ist eindeutig zu wenig =(
- Gaderobe war schon nach der hälfte der Gäste voll und 2 Euro ist echt heftig -.-
- Einlass 21 Uhr und Farbspektaktell begann erst gegen 2 Uhr o.O
- Farbe war sehr kalt (bei -12°C die Nacht, hatte die Farbe eine gefühlte Temperatur von -5°C)
- man musste sich warm Tanzen, denn an sich war es auch kalt da drin


Es war dennoch wahnsinnig witzig dabei gewesen zu sein. Spaß hatte ich auf jedenfall^^

Mein BadTastePartyOutfit hab ich dann auch für das nächste mal.




Eure MissPerlmutt

SELF-MADE III - PATCHWORKDECKE

Nachdem mir mein Liebster zu Weihnachten eine Nähmaschine schenkte und MissNachtschicht mit ein paar Bücher geliehen hatte, ging es zum ersten größeren Projekt.

Eine Patchworkdecke sollte es werden. Mehrer Stoffe wurden bestellt und gesammt. Nach der Anleitung von Vanessa Menn ging es dann ans werkeln. Ich finde die Anleitung richtig super. Für mein erstes Nähprojekt war es alles total verständlich erklärt und ich bin total dankbar, dass die Frau sich so viel Mühe gemacht hat. Ihre Bilder und wie sie es einem erklärt, hatte mich so überzeugt, dass ich komplett nach ihrer Darbietung gearbeitet habe.

Ich habe 99 Flicken zusammengenäht (mit eigener gewählten Größe) und das Muster nach meinen Vorstellungen gestaltet. Das ganze Projekt hat ziemlich lange gedauert. Auf dem Holländischen Stoffmarkt gabe es dann die Unterdecke und das Vlies, was mir noch fehlte. Das Ende war in Sicht und nun ist sie fertig.



Eure MissPerlmutt

SELF-MADE II - STEAMPUNK KETTEN

Ich habe mich sehr lange umgesehen. Ich wollte ein Unikat an Steampunk-Kette besitzen zum WGT 2013. Ich mag es, wenn man etwas Individuelles trägt, was man vielleicht mit etwas verbindet.

Ich finde Taschenuhren so wundervoll nostalgisch. Somit besorgte ich mir Taschenuhren. Diese säuberte ich etwas. Bei der einen gab es kein Glas mehr, aber das Uhrwerk war noch drin. Dieses drehte ich einfach um, damit man von vorne die einzelnen Zahnräder zu sehen bekommt. Es folgte nur noch eine Kette die ich durchzog und die Enden mit einen Verschluss versehen habe.

Die Zweite mit Glas habe ich mit verschiedenen Kleinigkeiten versehen, welche aus meinem Leben sind. Teilweise Schmuckelemente, welche ich aus Italien und Thailand und anderen älteren Schmuckelementen hatte die mir mal Geschenkt wurden und von den ich mich nie trennen konnte.
Etwas hin und her geschoben. und ausgepolstert, damit es nicht wieder verrutscht. Dann wurde das gute Stück wieder zu gemacht und wie bei der ersten eine Kette durchgefädelt und FERTIG! *zwinker*

Seht selbst.





Eure Perlmutt

KUNST II - EUGEN KUNKEL

Heute stelle ich euch einen Künstler vor, auf den ich durch eine Galerie in Leipzig gestoßen bin.

Er heißt Eugen Kunkel. Er ist 1976 geboren in Nowaja Ljalja (RUS) und kam 1991 nach Deutschland. Er absolvierte ein Designstudium an der Hochschule Anhalt in Dessau von 2000 bis 2002. Dannach erfolgte noch ein Kunststudium von 2002-2007, die FB Bildende Kunst, die FH Hannover und gilt als Meisterschüler von Prof. Peter Redeker. Seit 2007 ist er ein freischaffend Künstler in Greifswald.

Seine Arbeitsweise ist erstaunlich. Als ich seine Werke sah, dachte ich meist ich schaue auf Foto´s. Je näher man kommt erkennt man seine präzise Arbeit. Wunderschön und atemberaubend. Ich würde fast sagen er hat so eine kleine romantische Art in seinen Landschaftsbildern. Sie erinnern mich an Casper David Friedrich und seine Werke, welche vorallem für die Romantik standen.

Er arbeitet hauptsächlich auf Holz mit Acryl, jedoch arbeitet er auch auf Leinwand und mit Ölfarben.

Eine kleine Auswahl von meinen Lieblingsbildern. Vorallem das 1. Bild hatte es mir an getan. Doch leider für einen Studenten nicht erschwinglich. Mir ist jedoch bekannt, dass es auch einen wundervoller Kunstliebhaber gekauft hat. =)






 


 
 



http://2.bp.blogspot.com/_894SUyhcAlY/TGrfSrTzBGI/AAAAAAAAAM4/8DVLh_6559k/s1600/Wurzelwerk2.jpg

Eure MissPerlmutt

Samstag, 23. März 2013

ANIMAL II - AMY

Der Kunstblog hat es ja schon angedeutet. Heute stelle ich euch  meine Amy vor.

Ich habe sie seit 2009. Sie ist sehr sehr schüchtern, frisst wenig. Sie hasst Kokosnussschalen zum Verstecken und liebt ihre Baumhöhle. Sie ist eine richtige rote Chile -Vogelspinnen - Diva.

Sie wurde mir damals als zweijähriges Weibchen verkauft. Ich hatte immer mehr Zweifel, dass sie doch männlich sei. 

Eines Tages kam ich in die Küche. Sie lag hinten in ihrer Höhle auf den Rücken. Sie sah sehr zerquetscht aus. Ich hatte Angst, dass sie das zeitliche segnet. Doch dank Lebenshilfe von meinem Freund, ihr das Beinchen wieder frei und bequem zu legen, kam es ganz anders.

Ich dachte immer sie sei schon viel älter, da sie sich als angebliches Weibchen nicht gehäutet hat. Nun 2012 war es soweit. Ich war nur am heulen, dass sie vielleicht am sterben ist. Doch dann, als ich den leichten Riss am Unterkörper sah, ließen wir sie ruhen und ich wartete den nächsten Tag mit meinem Freund ab. 


 Der nächste Tag begann mit einer wunderhübschen Röte. Amy hatte sich nun gehäutet und mir war klar, dass sie doch mir älter verkauft wurden ist, weil der Häutungszyklus große Sprünge vorweist.

Sie ist immer noch treu an meiner Seite und erfreut mich jeden Tag neu.


Liebe Grüße

MissPerlmutt + Amy

VEGETARISCH / VEGAN REZEPT II - KÜRBISSUPPE

Dank der guten MissNachtschicht, gab es letztens Kürbis und ich hatte so eine Lust, bei dem immer noch so kalten Wetter, auf eine leckere Suppe.


Kürbissuppe

Dauer: 1,5 Std

Zutaten:
  • 1 mittelgroßen Kürbis
  • 8 Kartoffeln
  • 2-3 Möhren
  • 2 Zwiebel
  • 1/2 Knolle Knoblauch ( kann man auch weg lassen bzw. weniger, je wie es beliebt ;))
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Muskat, Prise Zucker
  • Butter (oder Öl als Vegan-Variante)

Zubereitung:
 

Wer Gemüsebrühe selbst macht, der sollte diese zunächst machen. ich habe Gemüsebrühenpulver genommen, geht auch und spart viel Zeit. *zwinker*

1. Schritt: Kürbis, Möhren und Kartoffeln schällen, in Stücke schneiden und ab in den Topf.

2. Schritt: Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Butter anbraten, bis die Zwiebeln schön glasig sind. Vorsicht - nicht anbrennen lassen und auch ab in den Topf.

3. Schritt: Gemüsebrühe anrühren und dazu geben, bis das ganze Gemüße bedeckt ist. Ich habe für 8 Liter zwei Esslöffel genommen. Ich mach es alles immer nach Gefühl. Je nachdem wie Intensiv die Zutaten (Kürbis, Möhren etc.) sind.

4. Schritt: Nun alles ca. 1 Stunde kochen lassen und immer mal umrühren



5. Schritt: Den Topf vom Herd nehmen und stehen lassen, bis es nicht mehr von selber blübbert. Dann alles entweder mit Kartoffelstampfer klein stampfen oder suppe komplett
pürrieren.

6. Schritt: Noch mal kurz abschmecken mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, eine Prise Zucker und Muskat dazu geben.

Tipp: Super lecker sind Kürbiskerne dazu, welche in der Pfanne ohne irgendwas leicht geröstet werden. Dazu noch Petersilie oder Parmesan und schon hat man eine deluxe-leckere Suppe.

Viel Spaß beim anrichten.

Wer es vegan machen möchte, nimmt statt der Butter ein mildes Öl (Keimöl oder Sonnenblumenöl - ich würde von Sesamöl, Walnusöl, Olivenöl und andere intensiven Ölen abraten, da sie sehr dominant im Geschmack sind.)

Alle Mengen können variert werden, je nachdem was man da hat. Wer keine intensive Kürbissuppe mag, der macht einfach bisschen mehr Kartoffeln dran. =D

Liebste Grüße

Eure MissPerlmutt

KUNST I - RAUCH & KUNST

Ich finde das Leben ist eine Kunst, welche jeder sehen, fühlen und für sich erleben kann.

Ich stelle euch heue einen Künstler vor. Er heißt Stanislav Aristov.
Seine Kunst wird durch den vergänglichen Rauch und die Kamera zu einem ewigen seltenen Moment. Seine künstlerischenWerke sind nur von kurzer Dauer. Seine Methodik besteht aus in Schwefel getränkten Streichhölzern. 

Seht selbst und lasst euch inspirieren, wie schön Rauch sein kann.


 Quelle: http://cdn1.pix.avaxnews.com/avaxnews/b8/a6/0000a6b8_medium.jpeg

Mehr zu sehen gibt es hier

Das ausgewählte Bild lässt euch schon auf mein Thema im nächsten Block schließen.

Eure MissPerlmutt


weiter lesen: http://web.de/magazine/lifestyle/bildergalerien/bilder/16848216-rauch-kunst.html#.A1000145

Freitag, 22. März 2013

BLOGGER(IN) I - MissNachtschicht

Woher meine richtige Überzeugung zum bloggen kommt, möchte ich euch verraten.


Mit ihrem Blog habe ich mich aufraffen können, doch meine kleinen Aktionen, Projekte und Taten hier festzuhalten. Somit DANKE an die liebevolle Unterstützung von der Franzi. Sie ist eine richtig kleine Muse und ich muss sagen, ich finde es toll, wie viel sie selbst macht und das sie immer auch einen weiterhilft, falls doch mal eine kleine Denkblockade da ist. 

Lieblingsartikel: 

Schwierig - die alle aufzuzählen.^^ Ich fasse es mal zusammen, was mich so am meisten interessiert.
  •  Basteltipps für Weihnachten oder Weihnachtsdeko
  •  selbstgeschneiderten Kleidungsstücke (Kleider, Röcke, Taschen etc.)
  • Neugestaltung von alten Gegenständen 
  • WGT-Blogs und Urlaubsbilder find ich auch sehr spannend. 

Seht es euch selbst an und viel Spaß beim Stöbern / Inspirieren lassen. =)



Eure MissPerlmutt



VEGETARISCH / VEGAN LEBEN

Seit kurzem bin ich selbst begeistert von der vegetarischen Küche, selbst vegane Sachen schmecken echt köstlich.

Ich bin durch meinen Bekanntenkreis zu dieser Lebensweise gekommen. Warum? Wenn man sich die Haltung der Tiere ansieht, da frage ich mich halt, ist das wirklich nötig? Was esse ich da eigentlich, wenn ich mir das Schnitzel auf dem Teller ansehe? Geht es auch ohne?
 
Ich akzeptiere und toleriere Fleischesser, genau wie Veganer, Vegetarier und alle anderen Formen die es noch gibt oder nicht gibt. *zwinker*
Doch neugierig macht mich das immer mehr, ob es auch ohne tote Tiere auf dem Teller geht bzw. soweit man es für sich selbst definiert.

Was es mir bringt: *grins* ein reineres Gewissen und ich bin nicht mehr so körperlich schlapp. Das ist zumindest, das Erste was mir aufgefallen ist. Ich esse wesentlich gesünder, lerne neue Rezepte kennen und erfahre über eine Menschengruppe Ansichten, welche ich früher weniger oder gar nicht kannte. Durch meine Leidenschaft, gerne mal im Garten im Beet rumzufusseln und selbst anzupflanzen, wird das erst recht verstärkt.


Unser Garten, ich freu mich bald wieder eigenes Gemüse und Kräuter anzubauen.


KLEINE NEUHEIT IN LEIPZIG 

Neulich habe ich einen neuen Leipzig in meiner Heimatstadt Leipzig entdeckt:

*Vegan Leben*


Ich werde sicher mal nächste Woche reinschnuppern. Es geht nicht darum absolut so zu leben. Es geht darum, andere zu akzeptieren, etwas für sich auch neu zu entdecken und vielleicht doch den ein oder anderen Tipp für sich zu finden, ohne ihn gesucht zu haben. =)



Eure MissPerlmutt

SELF-MADE I - VINTAGE OHRRINGE

Die Eulen habe ich selbst mit einem Programm erstellt & etwas mit Farben aufgepeppt. Alles wurde noch mal durch Photoshopprogramme gejagt und los ging es mit dem bestücken.


        


VINTAGE BART
 

 Einige wenige aus meiner Sammlung.
Es gibt noch viel viel mehr...


Eure MissPerlmutt

FILMTIPP I - TORTUGA

Durch meine Lieblinge - 2 Landschildkröten - habe ich mir den Film bestellt und mir angesehen. =)

TORTUGA - Die unglaubliche Reise der Meeresschildkröte erzählt die Geschichte einer kleinen Loggerhead Schildkröte, die auf den Spuren ihrer Vorfahren die lange Reise in die Meereswelt aufnimmt. 

FILMINFO`S

Regie: Nick Stringer. 
Kamera: Rory McGuinness
Musik: Henning Lohner
Ton: Ian Bown. Produktion
F.A.M.E. Film & Music Entertainment, Big Wave Productions, Allegro Film, Tradewind Pictures, Film and Music Entertainment. 
Produzenten: Sara Cunliffe, Mike Downey, Sam Taylor, Helmut Grasser

Produktionsjahr: 2009
Erscheinung: 2010

Dauer: 81 Minuten

LINK: www.tortuga-derfilm.de

(Für einen ersten Eindruck!)

MEIN URTEIL:
  • wahnsinnig tolle Naturbilder - Urlaubsfeeling
  •  für Schildkrötenliebhaber herzergreifend
  • der Mensch wird in seinem oft vernichterischen Wesen gezeigt
  • Dokumentationswissen wird angenehm überliefert
  • viel zu schnell vorbei
 Eure MissPerlmutt

ANIMAL I - SPENZER & EDY

Heute stelle ich euch mein Lieblingspärchen vor

- meine 2 maurischen Landschildkröten-.

Sie sind beide am 10.09.10 geschlüpft. Ich habe ihnen seit April 2011 ein neues Zuhause gegeben. Sie sind mein Ruhepol und haben mein Herz eingenommen.


 










**Kreativ begann das Jahr 2013 mit meinem Schildkrötenkalender. Die Bilder sind alle von mir geknipps. **





MEIN 1. BLOGEINTRAG

1. BLOGEINTRAG

 

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir die IDEE schon mal gekommen ist. Doch durch die heutigen Internet-Medien, ist es immer sehr fragwürdig. Durch einen liebenswerten Menschen aus meinem Umfeld, habe ich mich wieder Inspirieren lassen. Ich werde euch den Blog zeitnah vorstellen

 

LASST EUCH ÜBERRASCHEN, WAS ICH EUCH ALLES AUS MEINEM ALLTAG ZEIGE.*zwinker*

 

Eure MissPerlmutt

VEGETARISCH / VEGAN REZEPT I - BRATKLÖSCHEN

Ihr merkt schon, es werden hier so einige Reihen von mir gestartet, egal ob es Innenraumgestaltungstipps, Basteltipps, Nähprojekte oder Rezepte sind.

Mein Mann ist zur Zeit sehr aktiv in der Küche, seit unser Leben doch fast vegan, aber auf jedenfall vegetarisch verläuft. Hiermit das erste Rezept für euch:

*yammiii*


Vegane/Vegetarische Bratklöschen ( auch für Burger geeignet)


Zutaten:                                                                                                       Dauer: 20-30 Minuten
·        2 Tassen zarte Haferflocken
·        1 EL Senf (gehäuft)
·        2-4cm Lauchstreifen
·        1/2 Zwiebel
·        1 EL Sojasoße
·        Salz, Pfeffer und Knoblauch (nach Bedarf)
·        Mehl /Semmelbrösel
·        1 Tasse Wasser

Zubereitung:     
                         
1. Schritt

Man bereitet den Arbeitsplatz vor, indem man sich am besten 1 große Pfanne/ 1 großen Topf, 1 Schüssel,  Teller, 2 Löffel, möglichst eine Grillzange, 1 Pfannenwender, 1 scharfes Messer, so wie Brettchen bereit legt.

2.      Schritt
Man schneidet den Lauch und die Zwiebeln klein, sowie eventuell den frischen Knoblauch. Man kann auch Knoblauch aus der Mühle zum Verfeinern verwenden.

3.      Schritt
Haferflocken, Senf, Lauch, Zwiebeln, Sojasoße und Wasser miteinander in der Schüssel vermengen bis eine dicklichere Masse entsteht. Diese wird mit ordentlich Pfeffer, Salz und eventuell Knoblauch gewürzt. Hierbei kann man auch mit anderen Gewürzen und Kräutern experimentieren wie Paprika, Chili oder Petersilie.

4.      Schritt
Nun sollte die fertige Masse ca. 10 Minuten ziehen. Danach kann sie bei Bedarf nachgewürzt werden.
Tipp: Wenn die Masse zu flüssig ist, sollte man nach Gefühl weitere zarte Haferflocken hinzugeben, bis eine formfeste Masse entsteht.

5.      Schritt
Auf einen Teller wird Mehl vorbereitet. Mit den 2 Löffeln formt man mit der Masse  eine  annähernde Kugel. Diese streift man auf den vorbereiteten Teller mit Mehl ab. Die Kugel wird im Mehl gewendet und mit dem Pfannenwender flach gedrückt.

6.      Schritt
In die Pfanne oder Topf wird nun Butter gegeben und erhitzt.  Klöschen braten und darauf achten, dass die Butter und die Bratklöschen nicht verbrennen.

Tipp: Die Vegane-Variante wird anstatt mit Butter mit Öl oder veganer Butter gebraten.


GUTEN APPETIT!